Hallo, wissen Sie bereits, wann Sie fahren möchten? Wählen Sie Ihre Reise aus

Hin- und Rückfahrt Nur Hinfahrt

Entdecken Sie das Angebot

Entdecken Sie jetzt unsere Reiseangebote

Coronavirus-Notfall Information GNV

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu Fahrplanänderungen und zur Annullierung von Fahrten aufgrund von COVID-19

Außerordentliche COVID-19-Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit und des Komforts der Passagiere

Bis zum 15. Juli besteht ein Einreise- und Transitverbot nach Italien für diejenigen, die sich die letzten vierzehn Tage zuvor in den folgenden 13 Ländernaufhielten oder durchreisten: Armenien, Bahrain, Bangladesch, Brasilien, Bosnien und Herzegowina, Chile, Kuwait, Nordmakedonien, Moldawien, Oman, Panama, Peru, Dominikanische Republik

Aktuelle Informationen über GNV-Routen:

Linien von und nach Sizilien

Alle Personen, die mit Fluggesellschaften oder Seefharten nach Sizilien fahren möchten und die nicht in der Region ansässig sind oder ihren Wohnsitz haben, müssen sich unter folgendem Link registrieren, zum alleinigen Zweck der Überwachung von Einträgen und Aufenthalten im gesamten regionalen Gebiet https://siciliasicura.costruiresalute.it/register

Linien von und nach Sardinien

Alle Personen, die an Bord von Fluggesellschaften oder Seelinien richtung Sardinien fahren möchten, unabhängig davon, woher sie kommen und um alleinigen Zück der Überwachung von Inputs und Dauerhaftigkeiten in der gesamten Region, müssen das entsprechende Modell herunterladen und ausfüllen, Für alle Details: https://www.regione.sardegna.it/j/v/2568?&s=405469&v=2&c=94255&t=1

Ausnahmweise und um Verstöße gegen die öffentliche Ordnungspolitik zu verhindern,

  • bis zum 12. Juni 2020, für die Passagiere, die vor dem Boarding durch Telematik sich nicht registriert haben, können das Formular am Bord manuell ausfüllen. Bei den Ankunft in der Medizinischen Garnison oder dem Flughafen oder des Hafens, muss das Formular geliefert werden, damit die zuständigen Regionalbüros sie erhalten können.

Linien von/nach Marokko 

Anforderungen für die Strecke linien von Italien/Frankreich nach Marokko

We are happy to inform you that from 15/07 Moroccan citizens resident abroad or resident in Morocco will be able to return to travel on board our ships. The active European ports will be those of Genoa (Italy) and Sète (France).

As for the rules and requirements for travel, we still have no official details. Follow us on our channels for all updates

Anforderungen für die Strecke linien von Marokko nach Italien

Ab dem 1. Juli ist die Einreise nach Italien aus Nicht-EU-Ländern mit der Verpflichtung zur Isolierung (14 Tage im Haus) erlaubt. 

Es ist obligatorisch, dass die Passagiere das Formular ausfüllen (zum Herunterladen hier klicken), und der Reederei beim Check-in aushändigen. 

Passagiere ohne eigenes Fahrzeug sind bei der Ankunft nicht gestattet, daher wird das Einsteigen denjenigen verweigert, die in der Selbstzertifizierung die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel erklärt haben.

Die Verpflichtung zur Isolierung gilt nicht für:

  • Crews
  • reisendes Personal;
  • Einreisende für nachgewiesene Beschäftigungen, wenn sie Staatsangehöriger eines der folgenden Länder sind oder in einem der folgenden Länder wohnen: Italien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Kroatien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Tschechische Republik, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden und Ungarn, Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Andorra, Monaco, Republik San Marino, Staat Vatikanstadt, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland);
  • Gesundheitspersonal, das zur Ausübung von Gesundheitsberufen nach Italien einreist;
  • Berufspendler, die ein- und ausreisen, um zur Arbeit zu gehen und nach Hause zurückzukehren;
  • Personal aus Unternehmen mit Haupt- oder Nebenbüros in Italien, das nach einer Auslandsreise nach Italien zurückkehrt, um dort höchstens 120 Stunden (5 Tage) zu arbeiten;
  • Beamte und andere Bedienstete der Europäischen Union, internationaler Organisationen, Mitarbeiter von diplomatischen Missionen und Konsulaten, Militärpersonal in Ausübung ihres Amtes;
  • Schüler und Studenten, die in einem anderen Staat studieren als dem, in dem sie leben, und die mindestens einmal wöchentlich nach Hause zurückkehren;
  • Kurzaufenthalte in Italien (insgesamt bis zu 120 Stunden) aus Gründen der Arbeit, der Gesundheit oder absoluter Dringlichkeit;
  • Flughafentransit;
  • Transit von insgesamt nicht mehr als 36 Stunden, um das Land des Wohnsitzes zu erreichen (z.B. Einreise nach Italien mit der Fähre von Griechenland, um mit dem Auto weiter nach Deutschland zu fahren).

Linien von/nach Tunesien

Anforderungen für die Strecke linien von Italien nach Tunesien

Ab dem 1. Juli 2020 unterliegen Reisen nach Tunesien den von der tunesischen Regierung auferlegten Beschränkungen. Gemäß den jüngsten Bestimmungen des tunesischen Gesundheitsministeriums wurden drei Ländergruppen festgelegt:

  • GRÜN (einschließlich Italien, Schweiz, Frankreich, Spanien, Deutschland und Österreich): keine Reisebeschränkungen.
  • ORANGE: erforderlicher negativer PCR-Test 72 Stunden vor Abfahrt des Schiffes + 14 Tage Quarantäne zu Hause (bei Touristen im Hotel). Möglichkeit, die Quarantäne nach 6 Tagen zu verlassen, wenn ein negativer PCR-Test vorgelegt wird.
  • ROT : Touristen sind nicht erlaubt (nur Tunesier mit Wohnsitz in diesen Ländern), negativer PCR-Test 72 Stunden vor Abfahrt des Schiffes + 7 Tage Quarantäne in einer speziellen Einrichtung auf Kosten des Passagiers + 7 Tage zusätzliche Quarantäne zu Hause.

Liste der Länder

Anforderungen für die Strecke linien von Tunesien nach Italien

Ab dem 1. Juli ist die Einreise nach Italien aus Nicht-EU-Ländern mit der Verpflichtung zur Isolierung (14 Tage im Haus) erlaubt. 

Es ist obligatorisch, dass die Passagiere das Formular ausfüllen (zum Herunterladen hier klicken), und der Reederei beim Check-in aushändigen. 

Passagiere ohne eigenes Fahrzeug sind bei der Ankunft nicht gestattet, daher wird das Einsteigen denjenigen verweigert, die in der Selbstzertifizierung die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel erklärt haben.

Die Verpflichtung zur Isolierung gilt nicht für:

  • Crews
  • reisendes Personal;
  • Einreisende für nachgewiesene Beschäftigungen, wenn sie Staatsangehöriger eines der folgenden Länder sind oder in einem der folgenden Länder wohnen: Italien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Kroatien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Tschechische Republik, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden und Ungarn, Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Andorra, Monaco, Republik San Marino, Staat Vatikanstadt, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland);
  • Gesundheitspersonal, das zur Ausübung von Gesundheitsberufen nach Italien einreist;
  • Berufspendler, die ein- und ausreisen, um zur Arbeit zu gehen und nach Hause zurückzukehren;
  • Personal aus Unternehmen mit Haupt- oder Nebenbüros in Italien, das nach einer Auslandsreise nach Italien zurückkehrt, um dort höchstens 120 Stunden (5 Tage) zu arbeiten;
  • Beamte und andere Bedienstete der Europäischen Union, internationaler Organisationen, Mitarbeiter von diplomatischen Missionen und Konsulaten, Militärpersonal in Ausübung ihres Amtes;
  • Schüler und Studenten, die in einem anderen Staat studieren als dem, in dem sie leben, und die mindestens einmal wöchentlich nach Hause zurückkehren;
  • Kurzaufenthalte in Italien (insgesamt bis zu 120 Stunden) aus Gründen der Arbeit, der Gesundheit oder absoluter Dringlichkeit;
  • Flughafentransit;
  • Transit von insgesamt nicht mehr als 36 Stunden, um das Land des Wohnsitzes zu erreichen (z.B. Einreise nach Italien mit der Fähre von Griechenland, um mit dem Auto weiter nach Deutschland zu fahren).

Für alle Details: https://ambtunisi.esteri.it/ambasciata_tunisi/it/ambasciata/news/dall_ambasciata/2020/03/aggiornamenti-sul-coronavirus-covid.html

Linien von/nach Albanien

BARI-DURAZZO-Anforderungen:

Ab dem 23. Juni werden die Passagierenfahrten von Bari nach Durres für Albanische Staatsbürger ohne Einschränkungen fortgesetzt.

Für alle anderen, bis zum 14. Juli ist es möglich, nur für nachgewiesene Arbeitsanforderungen, von absoluter Dringlichkeit oder aus gesundheitlichen Gründen zu reisen. In jedem Fall ist die Rückgabe an Ihr Zuhause, Ihr Zuhause oder Ihren Wohnsitz zulässig (Art. 6 Abs. 2 dpcm 11/06/20 und nachfolgende Bestellung des 30/06/20)

DURAZZO-BARI Anforderungen:

Vom 23. Juni bis 14. Juli können europäische und albanische Staatsbürger mit ständigem Wohnsitz in Italien und in jedem Fall mit Selbstzertifizierung von Durres nach Bari fahren.(zum Herunterladen hier klicken)

Für alle Details: https://ambtirana.esteri.it/ambasciata_tirana/it/ambasciata/news/dall_ambasciata/2020/06/aggiornamento-in-merito-alla-riapertura.html

Linien von und nach Spanien

Anforderungen für die Strecke Genua-Barcelona:

Ab dem 21. Juni, die Fahrten von Italien nach Spanien, unterliegen keiner Beschränkung. Die Eindämmungsmaßnahmen der Infektion sind weiterhin verpflichtet.

Anforderungen für die Strecke Barcelona-Genua: 

Ab dem 3. Juni, die Fahrten von Spanien nach Italien, unterliegen keiner Beschränkung. Die Eindämmungsmaßnahmen der Infektion sind weiterhin verpflichtet.

Für weitere informationen: https://ambmadrid.esteri.it/ambasciata_madrid/it/ambasciata/news/dall_ambasciata/2020/06/emergenza-covid-19-coronavirus.html

Cancelation ticket

Cancellation and ticket change In this moment of emergency, GNV has introduced some innovations in its cancellation policy, maintaining a strong focus on its customers, sustainability and continuity of services provided. In particular, three possible alternatives have been identified:

  1. For all tickets and pre-sales that have been issued before 8 June 2020 and that have been or will be cancelled by the Company or the Customer, it will be possible to receive a refund coupon valid for the total amount of the journey, including the return if existing, to be redeemed by 15 October 2021 for journeys by 15 October 2021, on all routes, always subject to availability. These rules are by way of derogation from the current transport conditions.

    The refund coupon is also valid for:
    • pre-sales confirmations made after 8 June 2020 but activated before this date;
    • cancellation of a ticket issued after 8 June 2020 but regarding a change or alteration of a previously issued ticket.

    Please note: The refund coupon is nominative and non-transferable. It is also not applicable to pre-sales and options already issued. The ticket issued with the coupon is not modifiable. Der cupon is nicht zuruckzahlbare. Der im Vorverkauf und/oder Optionen, der nicht in ein Ticket umgewandelt wurden, eingelegte Gutschein kann nicht wiederverwendet werden.

     

  2. For all tickets and pre-sales that have been or are cancelled by the Company for reasons related to health emergency regardless of the date of issue, customers will receive a refund coupon as per the conditions indicated in point 1.

  3. All the tickets and pre-sales issued and cancelled by the Customer after 8 June 2020, will be reimbursed according to the penalties provided in case of cancellation as stated in the General Conditions of Passenger Transport of the Company https://www.gnv.it/en/general-conditions.html