Entdecken Sie das Angebot

Entdecken Sie jetzt unsere Reiseangebote

GNV Reiseinformationen

Find out all the centres where you can have clinic test at reduced GNV price

For details and updates on the limitations and provisions for travel in Italy and to/from Italy, please see the dedicated pages of the Ministry of Foreign Affairs: http://www.viaggiaresicuri.it/  -https://infocovid.viaggiaresicuri.it/index.html

Der Fragebogen gibt allgemeine Informationen über die in Italien geltende Gesetzgebung bezüglich Reisen ins/aus dem Ausland.

In particular, we invite customers arriving from UE countries to consult the following portal to stay up to date on the provisions and requirements to enter Italy:

https://infocovid.viaggiaresicuri.it/dadoveparti.html

Aktuelle Informationen über GNV-Routen:

Routen nach/von Sizilien und nach/von Sardinien 

Reisen zwischen Regionen oder autonomen Provinzen gelber oder weißer Zonen sind ohne Selbstdeklaration erlaubt.  

Für weitere Informationen:

https://www.governo.it/it/articolo/domande-frequenti-sulle-misure-adottate-dal-governo/15638#zone 

Linien von/nach Marokko 

From 16 June the connections to/from Genoa-Tangier and Sète-Nador/Tangier reopen.
Trips to/from Spain-Morocco are cancelled until 15/09/2021 inclusive. For reprocessing, cancellations and replacements: contact +39 0102094599 

Anforderungen für die Linien von Marokko nach Italien 

Für alle Passagiere, die aus Marokko nach Italien einreisen, ist ein Abstrich (Molekular- oder Antigentest) mit negativem Ergebnis, der in den 72 Stunden vor der Einreise nach Italien durchgeführt wurde, obligatorisch.

Es ist notwendig, die Selbstbescheinigung dPLF (Digital Locator Form) auszufüllen: https://info.gnv.it/doc/

Bei der Ankunft ist Folgendes Pflicht:

  • Die Anwesenheit dem zuständigen Gesundheitsamt melden und 10 Tage lang die eigenverantwortliche Isolierung und Gesundheitsüberwachung mit weiterem Test am Ende der Isolierung durchführen.   
  • Nur ein privates Transportmittel benutzen, um den Zielort zu erreichen (Flughafentransit ist unter der Voraussetzung erlaubt, dass die dafür vorgesehenen Bereiche des Flughafens nicht verlassen werden).

AUSNAHMEN von der Verpflichtung zur eigenverantwortlichen Isolierung und zu einem Molekular- oder Antigentest sind unter der Voraussetzung vorgesehen, dass keine Symptome auftreten, die einer COVID-19-Erkrankung entsprechen könnten.

AUSNAHMEN VON DER VERPFLICHTUNG ZU EINEM TEST UND/ODER ZU EIGENVERANTWORTLICHER ISOLIERUNG MIT ANSCHLIESSENDEM TEST

Im Folgenden sind die Kategorien verzeichnet, für die eine vollständige oder teilweise Befreiung gilt. Die Liste der von den Verpflichtungen befreiten Kategorien ist nicht alphabetisch geordnet. Die Buchstaben, die sie kennzeichnen, beziehen sich auf die Liste, die in Art. 51 Abs. 7 des Dekrets des Ministerpräsidenten (DPCM) vom 2. März 2021 enthalten ist, auf die sich auch die Verordnung vom 14. Mai 2021 bezieht.

I. VOLLSTÄNDIGE BEFREIUNG: Ausnahmen von der Verpflichtung zu einem Test in den 72 Stunden vor der Ankunft, sowie zu Isolierung und anschließendem Test

Unter Beibehaltung der Verpflichtung zum Ausfüllen des digitalen Passagier-Lokalisierungsformulars (dPLF) oder der Selbstbescheinigung und bei Fehlen von Symptomen, die mit COVID-19 übereinstimmen, gilt die Verpflichtung zu einem Molekular- oder Antigentest in den 48 oder 72 Stunden vor der Ankunft und zur Quarantäne von zehn (10) Tagen mit anschließendem Molekular- oder Antigentest nicht für:

  1. die Besatzung der Transportmittel;
  2. das fahrende Personal;
  3. Reisen aus und nach den in Liste A genannten Staaten und Gebieten;
  4. alle Personen, die für einen Zeitraum von höchstens einhundertzwanzig (120) Stunden aus nachgewiesenen beruflichen, gesundheitlichen oder absolut dringenden Gründen nach Italien einreisen, mit der Verpflichtung, nach Ablauf dieses Zeitraums das Staatsgebiet unverzüglich zu verlassen oder andernfalls mit dem Zeitraum der Gesundheitsüberwachung und der eigenverantwortlichen Isolierung gemäß Art. 51, Absatz 1 bis 5, des Dekrets des Ministerpräsidenten (DPCM) vom 2. März 2021 zu beginnen;
  5. alle Personen, die mit einem privaten Fahrzeug für einen Zeitraum von höchstens 36 (sechsunddreißig) Stunden durch das italienische Staatsgebiet fahren, mit der Verpflichtung, das italienische Staatsgebiet nach Ablauf dieser Zeit unverzüglich zu verlassen oder andernfalls mit dem Zeitraum der Gesundheitsüberwachung und der eigenverantwortlichen Isolierung gemäß Art. 51, Absatz 1 bis 5, des Dekrets des Ministerpräsidenten (DPCM) vom 2. März 2021 zu beginnen;
  6. Grenzgänger, die nachweislich aus beruflichen Gründen in das italienische Staatsgebiet einreisen und es zur anschließenden Rückkehr zu ihrem Wohnsitz, ihrer Wohnung oder ihrem Aufenthaltsort wieder verlassen;
  7. Personal von Unternehmen und Einrichtungen mit Sitz oder Zweigstelle in Italien für Reisen ins Ausland für nachgewiesene Arbeitsanforderungen, die nicht länger als 120 Stunden dauern;
  8. Beamte und Vertreter, wie auch immer bezeichnet, der Europäischen Union oder internationaler Organisationen, diplomatische Vertreter, administratives und technisches Personal diplomatischer Vertretungen, Beamte und Angestellte von Konsulaten, militärisches Personal, einschließlich derjenigen, die von internationalen Missionen zurückkehren, sowie Personal der Polizei, Personal des Informationssystems für die Sicherheit der Republik und der Feuerwehr in Ausübung ihrer Funktionen;
  9. Schüler und Studenten zur Teilnahme an einem Studiengang in einem anderen Land als dem Land des Wohnsitzes, der Wohnung oder des Aufenthaltsorts, wohin sie täglich oder mindestens einmal pro Woche zurückkehren.

II. TEILWEISE BEFREIUNG: Verpflichtung zu einem Test innerhalb von 48 oder 72 Stunden vor der Ankunft, aber Befreiung von der Verpflichtung zur Isolierung mit anschließendem Test.

Die Verordnung vom 14. Mai 2021 sieht bei Einreise/Aufenthalt/Transit aus Ländern der Liste C, D oder E die Verpflichtung, sich innerhalb von 48 oder 72 Stunden vor der Einreise nach Italien einem Molekular- oder Antigentest zu unterziehen, vor für:

  1. Personal des Gesundheitswesens, das nach Italien einreist, um seine beruflichen Tätigkeiten im Gesundheitswesen auszuüben, einschließlich der vorübergehenden Ausübung gemäß Art. 13 des Gesetzesdekrets vom 17. März 2020, Nr. 18;

Diese Kategorie ist weiterhin von der Verpflichtung zur Quarantäne und zum Test am Ende der Quarantäne befreit. Die Verpflichtung zum Ausfüllen des digitalen Passagier-Lokalisierungsformulars (dPLF) oder der Selbstbescheinigung bleibt bestehen.

III. TEILWEISE BEFREIUNG: Unter Bezugnahme auf Art. 51, Absatz 7, Buchstabe h) des Dekrets des Ministerpräsidenten (DPCM) vom 2. März 2021 müssen sich Staatsbürger und Einwohner der in den Listen A, B, C und D aufgeführten Staaten und Gebiete, die aus nachweislichen beruflichen Gründen über 120 Stunden hinaus nach Italien einreisen (aus in Liste D oder E enthaltenen Ländern, mit Ausnahme von Brasilien, Indien, Sri Lanka und Bangladesch), auf jeden Fall innerhalb von 48 oder 72 Stunden - je nach Reiseverlauf - vor der Einreise nach Italien einem Molekular- oder Antigentest unterziehen, unterliegen aber nicht der zehn (10) Tage langen Isolierung mit anschließendem Test. Die Verpflichtung zum Ausfüllen des digitalen Passagier-Lokalisierungsformulars (dPLF) oder der Selbstbescheinigung bleibt bestehen.

Anforderungen für die Linien von Marokko nach Frankreich 

Frankreich teilt die Länder in drei Kategorien ein:

  • „grün“ eingestufte Länder: keine aktive Zirkulation des Virus, keine besorgniserregenden Varianten entdeckt. Europäischer Raum, Australien, Südkorea, Israel, Japan, Libanon, Neuseeland, Singapur.
  • „orange“ eingestufte Länder: aktive Zirkulation des Virus in kontrollierten Ausmaßen ohne Verbreitung besorgniserregender Varianten. Alle Länder, die nicht „grün“ und „rot“ eingestuft sind.
  • „rot“ eingestufte Länder: aktive Zirkulation des Virus, Vorhandensein besorgniserregender Varianten. Argentinien, Bahrain, Bangladesch, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Indien, Nepal, Pakistan, Sri Lanka, Surinam, Türkei, Uruguay, Südafrika.

Bis heute steht Marokko auf der Liste der „orange“ eingestuften Länder. Passagiere, die aus „orange“ eingestuften Ländern einreisen, müssen eine eidesstattliche Erklärung https://www.interieur.gouv.fr/Actualites/L-actu-du-Ministere/Certificate-of-international-travel, wenn sie mindestens 11 Jahre alt sind, den Nachweis eines negativen PCR-Tests innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise oder eines Antigentests innerhalb von 48 Stunden vor der Abreise sowie den Nachweis einer gültigen Impfung vorlegen. Wird kein Impfnachweis erbracht, müssen diePassagiere ihre Reise mit einem wesentlichen Grund rechtfertigen (Erklärung herunterladen). Weitere Einzelheiten finden Sie hier: https://www.gouvernement.fr/info-coronavirus

Anforderungen für die Linien von Frankreich/Italien nach Marokko 

 http://www.onda.ma/

Linien von/nach Tunesien

Anforderungen für die ROUTEN VON ITALIEN NACH TUNESIEN

Ab dem 1. Juni 2021 müssen ALLE REISENDEN, die nach Tunesien einreisen, Folgendes beachten:

    1) Vorlage einer Bescheinigung über einen negativen RT - PCR COVID-19 Test (Nasopharyngealabstrich), der in den 72 Stunden vor dem Einsteigen durchgeführt wurde. Kinder unter 12 Jahren sind davon ausgenommen;

    2) Einreisende müssen sich bei Ankunft zu einer siebentägigen Quarantäne zu Hause verpflichten. Ab dem fünften Tag nach Einreise ist ein zweiter PCR Test durchzuführen, die Reservierung dafür ist bei Einreise vorzuweisen.

Ausnahmen die folgenden Personen sind von der Anforderung befreit, ein negatives RT - PCR-Testzertifikat vorzulegen und sich einer 7-tägigen Quarantäne zu unterziehen:

  • Reisende, die bereits vollständig geimpft sind, unter Vorlage einer von den zuständigen Gesundheitsbehörden ausgestellten Impfbescheinigung mit QR-Code;
  • Reisende, die mindestens 6 Wochen vor Reiseantritt positiv getestet wurden, vollständig genesen sind und über eine ärztliche Bescheinigung verfügen.

Passagiere werden bei der Ankunft in Tunesien einem Covid-19-Schnelltest unterzogen: Sind sie positiv, werden sie in Quarantänezentren gebracht.

Bei Verdachtsfällen von positivem Covid-19 ist eine medizinische Isolierung und Verlegung in spezielle Krankenhäuser erforderlich.

N.B. Für die Passagiere ohne tunesische Staatsangehörigkeit, beim Einsteigen muss eines der folgenden Dokumente vorgelegt werden, zusammen mit der Rückfahrkarte (mit Gnv oder andere See/ Luftfahrtunternehmen):

  • bestätigte Hotelreservierung
  • den Mietvertrag prüfen
  • Überprüfung der Wohneigentumsurkunde

Die Hotelreservierung und/oder der Mietvertrag sind für die gesamte Aufenthaltsdauer in Tunesien bestimmt (bis zum Rückreisedatum)

Für weitere Informationen:

http://www.viaggiaresicuri.it/country/TUN

Anforderungen für die ROUTEN VON TUNESIEN NACH ITALIEN

Ab 19/04/21 ist für alle Passagiere, die in Italien ankommen, Folgendes erforderlich: 

  • Molekular- oder Antigentest mit negativem Ergebnis, der in den 72 Stunden vor der Einreise nach Italien durchgeführt wurde.  
  • Ausgefüllte Selbstdeklaration (dPLF: digital passenger locator form) https://info.gnv.it/doc/
  • Der Zeitraum der Quarantäne wird auf 10 Tage statt 14 Tage reduziert. 

Alle Personen, die aus Tunesien nach Italien zurückkehren, dürfen KEINE öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, außer denen, die für die Einreise nach Italien benutzt wurden. Es ist erlaubt, Autos zu mieten und Taxis oder Mietwagen mit Fahrer zu benutzen. 

Alle Personen, die mit privaten Verkehrsmitteln in Italien für einen Zeitraum von nicht mehr als 36 Stunden reisen, sind von der Anforderung der Test- und Quarantänepflicht be

Für weitere Informationen:

https://ambtunisi.esteri.it/ambasciata_tunisi/it/ambasciata/news/dall_ambasciata/2020/02/aggiornamenti-sul-coronavirus-covid.html 

Linien von/nach Albanien

BARI-DURAZZO-Anforderungen:

Fahrten von Bari nach Durrës sind für albanische Staatsbürger (mit albanischem Pass) uneingeschränkt möglich.

Für alle anderen ist es möglich, nur aus nachgewiesenen beruflichen Gründen, aus absoluter Dringlichkeit oder aus gesundheitlichen Gründen zu reisen. In jedem Fall ist es erlaubt, nach Hause, in die Heimat oder an den Wohnort zurückzukehren

DURAZZO-BARI Anforderungen:

Von Durrës nach Bari können europäische und albanische Staatsbürger (mit dauerhaftem Wohnsitz in Italien reisen), die in jedem Fall über eine Selbstbescheinigung (dPLF: digital passenger locator form) https://info.gnv.it/doc verfügen.  

Ab dem 19.04.2021 ist ein PCR-Test (molekular oder antigen) verpflichtend, wobei ein negatives Ergebnis innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise nach Italien vorliegen muss. 

Nach der Ankunft wird eine 10-tägige Quarantäne sowie ein weiterer Test am Ende der Quarantäne verlangt.   

Nicht von der Quarantäne betroffen sind:

  • Personen, die für einen Zeitraum von nicht mehr als 120 Stunden nach Italien einreisen, weil sie nachweislich aus beruflichen, gesundheitlichen oder absolut dringenden Gründen einreisen müssen, mit der Verpflichtung, nach Ablauf dieses Zeitraums das nationale Hoheitsgebiet unverzüglich zu verlassen oder, falls dies nicht der Fall ist, sich umgehend in Quarantäne zu begeben gemäß den Absätzen 1 bis 5 des Artikels. 51 DPCM 2. März 2021; 
  • Personal von Unternehmen und Körperschaften mit Sitz oder Nebensitz in Italien für Reisen ins Ausland für nachgewiesene Arbeitsbedürfnisse von nicht mehr als 120 Stunden; .

Für weitere Informationen:

https://ambtirana.esteri.it/ambasciata_tirana/it/ambasciata/news/dall_ambasciata/2020/08/viaggi-in-italia-di-cittadini-italiani.html 

Linien von und nach Balearen

Die Abfahrten auf diesen Strecken sind von juli 2021.

Reiseanforderungen für die Route Genua-Barcelona:

Alle Passagiere (ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren) müssen beim Check-In eines der folgenden Dokumente vorlegen:

  • Nachweis über die vollständige Impfung gegen COVID-19. Als vollständig geimpft gelten Personen, die mit einem zugelassenen Covid-19-Impfstoff geimpft wurden und bei denen nach Gabe der letzten Impfstoffdosis mindestens 14 Tage vergangen sind. Zugelassen sind Impfstoffe, die von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassen oder von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anerkannt sind.
  • Nachweis über ein negatives Testergebnis (PCR) oder in der Europäischen Union anerkannte Antigen-Tests (sog. „Schnelltest“) . Die Testung darf höchstens 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein. Der Nachweis des negativen Testergebnisses muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Testabnahme, angewandtes Testverfahren, Sitzstaat des Labors, negatives Testergebnis.
  • oder einen Nachweis, dass die Genesung von einer COVID-19-Infektion nicht länger als 180 Tage zurückliegt. Der Nachweis darf frühestens 11 Tage nach dem ersten Positivergebnis erfolgen. Der Nachweis der Genesung muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Testabnahme des ersten positiven Nukleinsäureamplifikationstests, Datum des negativen Tests, angewandtes Testverfahren, Ausstellungsstaat.

Alle Passagiere müssen das Gesundheitsformular auf der Website https://www.spth.gob.es/ oder in der entsprechenden App vor Boarding ausfüllen.

Durch das Ausfüllen des Formulars wird ein personalisierter QR-Code generiert, den der Reisende vor der Einschiffung und bei Gesundheitskontrollen bei der Einreise nach Spanien dem Beförderer vorlegen muss.

Cancelation ticket

Entdecken Sie die neuen Stornierungsbedingungen